Donnerstag, 23. Februar 2017

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar

Wie sieht es aus in meinem Kleiderschrank. Im Prinzip genau wie im Januar, nur wieder etwas unaufgeräumter. ;)

Im Januar habe ich gesagt, dass ich erstmal eine Liste machen werde. Darauf steht eine Menge:

3-4 Schlafshirts
langärmelige Shirts mit großem Rundhalsausschnitt und V-Ausschnitt in weiß und schwarz
ein neues Nautic Shirt
kurzärmelige Shirts aus dünnem Jersey in weiß
Sommerhosen und Jeans
einfarbige Cardigans in weiß, grau, schwarz (passend zu blau)
Winterröcke
Winterkleider
Blazer (Lady Grace)
Trainingshose

Dazu haben sich aber im Januar noch einige Sew Alongs aufgetan, die sich gut in meine Pläne einpassen.(#ichnähemirmeineminigarderobe). Die Schlafshirts, die Hosen und die Winterkleider nähe ich im Rahmen dieser Aktion. Möglicherweise auch die Cardigans und den Blazer.

Wegen der Kombinierbarkeit der Sachen untereinander bin ich weiter am Überlegen. Vermutlich muss ich versuchen mehr einfarbig zu nähen, dann lassen sich die Sachen besser kombinieren. Aber Musterstoffe kaufen sich einfach schneller und besser ("gefällt mir, muss ich haben" ist ein schlechter Einkaufsberater)

Aber ich habe auch noch was genähtes für euch. Nach Erstellen der Liste wusste ich sofort, dass ich mit den Winterkelidern anfangen möchte und so gab es eine Bestellung bei Traumbeere für 3 wunderschöne Jacquard Stoffe. Eins davon ist mein Januarkleid für die Minigarderobe geworden, eins das grüne Teil für die 12 colours of handmade Fashion und Nummer 3 ist gelb und macht den Winter strahlender und bunter.


Ich möchte euch kurz meine Erfahrungen mit den Schnitten geben.


Die Aito (rechts) ist aus Jacquard ganz wunderbar, fällt schön und auch die Taschen sind super.
Toni (links) ist von jeher mein Lieblingsschnitt und so schnell kommt da nichts zwischen uns (die Liebe hält an).
Mit dem Ottobre Schnitt (mitte) habe ich so meine Probleme, irgendwie hat das mit dem Ausschnitt nicht geklappt. Bisher gibt es das Kleid weiterhin in seiner Form.

Damit ist der Teil schon mal erledigt. Mein Kleiderschrank ist damit zwar nicht mehr vernetzt, aber jetzt im Februar versuche ich es mal einfach mit ein paar Kombiteilen, in Form von Cardigans.

Viele Grüße. Anja

Verlinkt zu RUMS

Dienstag, 21. Februar 2017

Blusen Sew Along - mein verspätetes Finale

Die Blusen sind schon seit einer Weile fertig und haben jeweils auch schon eine Runde in der Waschmaschine verbracht.

Insgesamt habe ich drei verschiedene Blusen genäht, mit steigender Schwierigkeit.

Begonnen hat es mit Bluse Ella von So!Pattern.


Die hat leider so gar nicht meine Passform. Trotz Abnäher (die ich noch versetzt habe) ging es so gar nicht. Ich mag aber die Art des Kragens und kann mir weiterhin gut vorstellen, das ganze aus Jersey zu nähen. Der Schnitt ist gut geeignet, besondere Stoffe in Szene zu setzen, da der Schnitt sich gut zurückhält (und solche Schnitte tun meiner Figur gut)

Nummer 2 war die Summer von fadenkäfer.


Ich liebe diese Bluse und die Anleitung hilft einem ganz wunderbar durch die erste Kragenleiste. Diese kann auch leicht auf die gesamte Länge ausgedehnt werden. Zudem habe ich mal wieder Saumabschlüsse mit Schrägband genäht. Eine wunderbare Technik, die schnell zu sauberen Ergebnissen führt. (Sowas gefällt mir ja immer).

Nummer 3 war dann mein "Meisterstück". Bluse Bellah von prüllah. 

 

Nachdem die Knopfleiste bei Summer so gut geklappt hat (Schnittmuster enthält bereits die Nahtzugabe), hatte ich hier ein wenig Angst, dass es mit der Knopfleiste nicht so gut klappt (weil hier Schnittmuster ohne Nahtzugabe). Aber auf Grund der komplett anderen Art, die Knopfleiste anzubringen, war es überhaupt kein Problem.


Der Schnitt ist für eher große Frauen gemacht. Trotzdem habe ich mit meinen 1,66 m nur die Armlänge etwas reduziert, diese aber für Blusenverhältnisse recht lang gelassen.


Ich mag lange Ärmel einfach zu sehr um darauf zu verzichten :)


Etwas habe ich dann aber nach dem ersten Tragetag doch noch geändert. Die Bluse ist doch recht weit und gerade am Rücken war es mir zu viel Stoff. Das Schnittmuster von "summer" lag noch herum und dort ist der Rücken geteilt und damit figurbetonter. Also habe ich die beiden Schnittmusterteile übereinandergelegt und den Rücken der einen auf die andere übertragen. Bellah hat bei mir jetzt daher einen Rückenabnäher bekommen und trocknet momentan auf dem Wäscheständer.

Ich bin wirklich froh, dass ich durch den Blusen Sew Along es geschafft habe, das Projekt Bluse in Angriff zu nehmen. Durch die Anleitungen war es bedeutend einfacher als vorher gedacht und ich werde daher die beiden Webwarestoffe, die hier noch liegen so schnell wie möglich in Blusen verwandeln.

Viele Grüße. Anja

Freitag, 17. Februar 2017

aller guten Dinge sind drei - zweiter Schritt

Momentan herrscht bei mir ein wenig Nähunlust. Das bedeutet bei mir, dass ich am 17. des Monats "erst" 8 fertige Nähwerke vorzuweisen habe (und nix weiteres was fast fertig ist). Am 17.1. war ich bereits bei 15 Nähwerken. Und wer nix näht, kann auch nix zeigen, daher ist es hier ein wenig ruhig.

Aber es gibt Termine, die mich zurück an die Nähmaschine bringen. In diesem Fall die Aufgabe nach dem ersten Schritt einen weiteren für Maikas Bloggeburtstag zu gehen.

Lange habe ich überlegt, was und wie weit ich weiter gehe.

Und wer die Bilder vergisst zu machen, muss mit einem schnellen Handyfoto leben...


Ich habe das Stück Stoff zweimal geteilt und neu zusammengenäht. Das ergibt einen schönen Effekt. Dieses Teil habe ich dann zu einer kleinen Taschen zugeschnitten und drei Stück Leinen hinzugelegt.

Nummer 3 kann daher einfach eine Tasche nähen, oder wenn ihr der Stoff nicht gefällt, einzelne Teile austauschen, oder der Leinen wird noch verziert...

Es gibt noch einiges zu tun, aber ich wollte einfach auch noch ein bisschen Freiheit lassen.

Viele Grüße. Anja

Donnerstag, 9. Februar 2017

Probenähen für Kreativlabor Berlin - Mütze für Frühchen und Neugeborene

Julia vom Kreativlabor Berlin hat da mal wieder was neues :)

Diesmal sind es wunderschöne Mützen für Frühchen und Neugeborene. Da sowas in unserem Haushalt gerade nicht da ist ;) aber Puppen, hat diese jetzt einen Stapel neue Mützen und noch mehr...

Aber zuerst zu den Mützen. Diese gibt es in 2 EBooks: Tobi und Theo.

Theo ist eine einfach zu nähende, leicht ausgestelltes Mützchen.


Tobi ist dann die richtige Zipfelmütze.

unten mit Bündchen
Und kann in 2 Varianten genäht werden.

unten ohne Bündchen
Die Puppenmama hat darauf hin natürlich sofort Lunte gerochen und gleich noch mehr Garderobe für die Puppe bestellt. Zum Glück ist die junge Dame schon recht groß und so habe ich mal in meinen Ottobre Heften gekramt und konnte ein Shirt und eine Hose in 56 nähen.


Die 56 ist oben noch ganz schön weit. Die Stoffe hat die Puppenmama selbst ausgesucht und jetzt ist Lilly (irgendwann hatte die Puppe dann auch einen Namen) die liebste Puppe.

Aber die Sachen werden geliebt und jetzt wird die Puppe immer aus- und angezogen. Zum Glück wächst die Liebe nicht mehr, so dass ich länger Ruhe haben sollte vor weiteren Puppensachen (obwohl es erstaunlich schnell ging).

Viele Grüße. Anja

P.S.: Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 8. Februar 2017

Blusen Sew Along - letzter Zwischenstand

Alle sind im Blusennähfieber und ich bin mittendrin. Obwohl Bluse eins mich nicht so wirklich überzeugt hat und daher bis heute keinen Schritt weiter ist als beim letzten Mal.

So sieht die Bluse noch immer aus - und wird es vermutlich auch noch immer bleiben
Aber Bluse Nummer zwei hat mich überzeugt. Eine Summer von fadenkäfer. Die Anleitung war super und mir als überzeugter Jerseynäher ist es ganz wunderbar gelungen eine Knopfleiste zu nähen.

 
Die Bluse durfte direkt den Alltagstest machen und hat mir gestern auf Arbeit eine Menge Komplimente eingebracht.
 

Herrlich bunt und wie bereits erwähnt, ist mir Knopfleiste zum einen wegen der wirklich gut bebilderten und ausführlich beschriebenen Anleitung und zum anderen wegen der Schnittteile mit Nahtzugabe gut gelungen.


 
Gerade bei der Knopfleiste fand ich das wirklich hilfreich, da es dafür gesorgt hat, dass ich wirklich im richtigen Abstand genäht habe.
 
Jetzt kommt die letzte Bluse, die Bellah. Die mit durchgehender geschwungener Knopfleiste noch mal mehr Herausforderung ist. Zudem ist das Schnittmuster ohne Nahtzugabe. Mal schauen, ob das klappt und dieser Zwischenstand darf zum MMM, weil ich so furchtbar stolz auf diese erste gelungene Bluse bin.
 
Viele Grüße. Anja

Freitag, 3. Februar 2017

aller guten Dinge sind 3 - Maikas Bloggeburtstag

Maika denkt sich für ihren Bloggeburtstag jedes Jahr was wirklich Tolles aus. Dieses Jahr werden wir in  3 Stufen etwas werkeln. Jeder übernimmt einen Schritt und ohne vorher zu wissen, wer es bekommt, oder was daraus werden soll, wird weitergeschickt.

Mal sehen was dabei am Ende raus kommt.

Ich habe einen Anfang gemacht.


Was ist das denn? Ein paar Linien auf weißem Stoff?


Man sieht es nicht mehr wirklich, aber es befinden sich 6 Stofflagen zwischen zwei grau/weißen Leinenstücken. Und was kann man jetzt damit machen?


Aufschneiden!!! In einem Buch habe ich diese Technik gefunden. Man näht Stofflagen übereinander zusammen und die Zwischenräume  werden dann wieder aufgeschnitten (letzte Reihe auslassen, sonst fällt es komplett auseinander). Das gibt einen schönen Look (so hoffe ich zumindest).

Ich habe es nicht aufgeschnitten, damit bleibt für Nummer 2 genügend Spielraum an Ideen. Einen Regenbogen draus machen? Dann einfach jedes Mal eine Schicht mehr durchschneiden. Nur bestimmte Farben zeigen? Dann jeweils dort nur Aufschneiden und der Rest bleibt zu.


Wenn man möchte, kann man die einzelnen aufgeschnittenen Teile auch noch festnähen (auch mehrfach in verschiedene Richtungen)...

Das Stoffstück ist ca. 30 x30 cm groß und Nine: ich wünsche dir viel Freude damit und bin gespannt was du daraus machst.

Viele Grüße. Anja


Donnerstag, 2. Februar 2017

Faschings Sew Along und (Vor-)Frühlingswichteln

Heute geht es zum zweiten Treffen beim Faschings Sew Along.

Die Giraffe ist out :(

Letzte Woche sollte es Elsa werden... und seit gestern soll es Anna sein, weil die Kita-Freundin Elsa ist...

(Zum Glück hab ich noch keine Stoff gekauft...)

Ich glaube ich warte noch ein wenig und wenn nächste Woche Anna noch immer aktuell ist, wird das genäht... Irgendwann muss sich auch eine Dreijährige entscheiden!!!! (Und ich persönlich bevorzuge Anna ja gegenüber Elsa doch ein wenig)


Sorry, dass ich hier erst zum Finale was vorzeige kann...

Aber nach dem Karneval kommt der Frühling und der wird bei Chris traditionell mit dem (Vor-)frühlingswichteln begangen.

Und solange ich kein Kostüm nähen kann, wichtele ich halt!!! Liebe ich eh und dieses Jahr soll mehr gewichtelt werden!!!

Ich freue mich auf die Wichtelei und bin gespannt, wer mein Partner wird.


Viele Grüße. Anja