Posts

Es werden Posts vom Mai, 2015 angezeigt.

12 Blöcke 1 Jahr - Januar, Februar, März

Bild
Durch Judith von julchen näht, habe ich meine Liebe zum Patchworken entdeckt. Ich bin da nicht die schnellste und das saubere Arbeiten liegt mir auch nicht im Blut, aber es ist eine große Liebe, die ich da entdeckt habe.

Dieses Jahr gibt es ein Projekt 12 verschiedenen Quiltblöcke zu nähen, einen für jeden Monat im Jahr.

Bei manchen stellt dieser Block die Ereignisse des Monats nach, bei mir sind es eher die verschiedenen Techniken, die im Vordergrund stehen. Ich versuche mich von Monat zu Monat zu steigern und lerne auch einiges darüber, wie sich die Gesamtgröße der einzelnen Monatsblöcke entwickelt.

Irgendwie ist es mir, trotz nachrechnen, nicht gelungen, alle Blöcke gleichgroß zu bekommen. Das wird dann am Jahresende ausgeglichen (Hoffentlich!!!)

Mein Januarblock ist ein einfacher Quilt-as-you-go. Dabei werden die einzelnen Bahnen mit Hilfe von Papier aneinander genäht. Die genaue Beschreibung gibt es hier.


Im Februar habe ich mich an Log-Cabin versucht. Ich habe mich da aber etwas…

Die Pyjamaparty Teil 2 - der Zwischenstand

Bild
Zeit sich mal wieder um die Pyjamaparty zu kümmern. Ich liege gut in der Zeit, habe zum Zwischenstand nämlich genau die Hälfte geschafft:

Ich habe zugeschnitten!

Zweimal kurzärmlig und einmal langärmlig. Einmal aus Sommersweat (der halbe Meter hat genau gereicht) Einmal aus Jersey. Und den letzte Rest von dem Make a Wish von Jolijou. Ein Hosenbein konnte ich nicht mehr im Bruch zuschneiden, das wird dann etwas gestückelt. Du siehst, Frau Mama, alles so geplant (naja, eher Glück gehabt, aber ansonsten hätten wir umdisponiert)!!! Alle Schlafanzüge nähe ich nach dem Freebook von nemanda (Day & Night). Und wenn ich ganz ehrlich bin, die Bündchen muss ich noch zuschneiden. (Aber das geht ja ganz fix - sag ich immer und dann dauert es am längsten). Viele Grüße. Anja 

Let's farbenmix: Woche 2

Bild
Ein Rock, ein Rock, wir brauchen einen Rock.

Aber bitte mit Taschen. Die sind einfach das Beste an allem.

Genäht habe ich für die zweite Woche den Rock Carlotta.


Aus dem wunderschönen Cord von Jolijou und einem passenden Baumwollstoff aus meinem Stoffschrank (den hab ich vom Stoffmarkt). Wer sich hier etwas umschaut, sieht dass der Rock jetzt auch hierzu passt:


Und ich hab noch einiges von dem Stoff. Da kommt also noch was. (Die missglückte Tasche hat inzwischen Verwendung gefunden: Sie hilft mir in meiner großen Handtasche nicht den Überblick zu verlieren)

Die Knopfleiste habe ich mit Snaps in Sternform gemacht.


Und das Detail, wie die Tasche nach hinten ausläuft gefällt mir super.


Ein schöner Rock. Danke für das Sew-Along, dass ich damit diesen Schnitt entdeckt habe.

Viele Grüße. Anja

Spring Style-Along: Being on the needle III

Bild
Mitten im Nähen, das trifft es diesmal bei mir. Ich habe die zugeschnittenen Shirts von letzte Woche genäht. Sind aber noch nicht 100% fertig.


Das Nautic Shirt ist ohne Nahtzugeabe leider am Bauch etwas eng. Da muss ich nächste Woche noch was erweitern (hab auch schon den Stoff zugeschnitten). Besonders gefällt mir die Naht in der anderen Farbe und beim zweiten Shirt ist mir auch alles andere besser gelungen. Man merkt es immer wieder, Übung macht den Meister.

Deswegen wird das Shirt in jedem Fall "gerettet". Dazu ist noch eine Twist-It Bluse aus Jersey, der noch die Bündchen fehlen. Dann fehlt nur noch das Kleid und in zwei Wochen ist Finale. Pünktlich zum Finale hab ich auch einen Tag frei und da sehe ich wenig Probleme fertig zu werden. (in meiner angepassten Version) Viele Grüße. Anja und ab damit zu Alex

Pyjamaparty - Ideensammlung

Bild
Und schon wieder ein Sew-Along gefunden, der aber auch wie die Faust aufs Auge passt.


Mamawerk veranstaltet einen anlässlich ihres ersten Bloggeburtstages. Dazu Herzlichen Glückwunsch.

Wir treffen uns alle zu einer großen Pyjamaparty und wie es der Zufall will, stand bei uns für unsere Zweijährige gerade eine große Veränderung an. Raus aus dem Schlafsack, rein ins Kuschelbett mit Decke. In ihrem Schlafsack hatte sie immer ihren Body an, das ist für Decke, die eher neben dem Kind, als auf dem Kind liegt, dann an den Beinen etwas kalt, also gleich die nächste Veränderung:

Raus aus dem Body, rein in den Schlafanzug. Einen habe ich schon fertig, aber der wird ja auch mal dreckig, also werd ich mal um Nummer 2 und mehr kümmern.

Den bereits entstandenen habe ich aus einem Raglan-Shirt von Lillesol und Pelle und einer erweiterten Freizeithose (da habe ich bei jedem Schnittteil einfach 2 cm mehr zugegeben).


Für die neuen will ich das Freebook von nemada probieren. Ich habe immer Angst, dass m…

Let's farbenmix - Woche 1- Shirt

Bild
Bei bienvenido colorido findet gerade der Summer Kids Sew Along statt und als bekennende Sew-Along- Verehrerin (Süchtige?) konnte ich mir das nicht entgehen lassen.

Vernäht werden dürfen Schnitte von Farbenmix, was bei mir erstmal eine Bestellung ausgelöst hat (das sieht man den Suchtteil deutlich hervortreten).

Den Beginn macht ein Shirt, bei mir das Rose aus der Feder von mialuna. Mich hat die Schleife am Kragen sofort angesprochen und musste ausprobiert werden.


Herausgekommen ist ein schönes Shirt mit Taschen (die sind gerade hoch im Kurs bei meiner Tochter) und Kaputze, denn wenn schon, denn schon. Die Kaputze ist Teil des Schnittmusters und die hab ich auch gleich mit probiert.


Die Taschen und die Kaputze sind mit einem blauen Punktestoff ausgekleidet.


Und eine Jerseynudel hab ich auch "probiert". Die ist mir nicht besonders gut gelungen, da werd ich den Schnitt wohl nochmal nähen müssen.


Der Saum wird bei mir klassisch mit der Zwillingsnaht abgeschlossen. Nachdem wir a…

Spring Style Along: Being on the needle II

Bild
Letzte Woche habe ich ausgesetzt, weil einfach nichts da war. Gerade sind einfach zu viele andere Projekte am Laufen und ein langes Wochenende ohne Nähmaschine macht es auch nicht einfacher.

Aber heute hatte ich ein wenig Zeit und ich brauchte einen schnellen Erfolg. An den wöchentlichen Treffen sieht man ja auch, wie viel man immer für andere näht und wie wenig für einen selbst dabei überbleibt.

Ganz fix ging heute eine Liv mit Saumbund und V-Ausschnitt von pattydoo. Der Schnitt steht mir in jedem Fall, kaschiert meinen Bauch und sitzt auch sonst einfach super (aber das ist ja nicht neu)

Während ich das schreibe, trage ich das Shirt schon und werde es auch morgen gleich dem Alltagstest unterziehen. Dazu habe ich heute noch ein wenig Vorarbeiten geleistet: Ein zweites Nautic Shirt zugeschnitten (diesmal ohne NZ, damit es etwa enger sitzt)
Und für eine Twist-it Bluse braucht noch etwas mehr Stoff, damit es klappt.


Twist-It ist ein toller Schnitt von schneidernmeistern, der mit dem Must…

#IGNeedleBookSwap

Bild
Dear english Readers,
sorry, the text is just german, but my english is not so good, that I want to write all in english. But if you had any questions, ask me and just enjoy the pictures.

Kennt ihr Swaps?

Kannte ich bisher auch nicht, bis ich auf einem englischen Blog davon gelesen habe und mich für meinen ersten Swap angemeldet habe.
Ein Swap ist ein Tausch unter Quiltern. Meist wird ein Mini-Quilt zwischen 40x40 cm bis 60x60 cm getauscht.

Ich habe dann im Eifer des Gefechtes mich gleich für den zweiten Swap angemeldet, den ich heute verschicken werde.
Beim #IGNeedleBookSwap ging es darum ein ein Stecknadelbuch zu nähen.

Mein Paket wird nach Nordirland gehen.
Ein Needle Book als Brief. Die Innenseite dazu sieht so aus: Dazu schickt man dann gerne noch ein paar Extras. Ich habe mich für die Kosmetiktasche von kreativ oder primitiv entschieden, ein paar Sachen aus der Nähzubehörecke und eine lokale Spezialität aus dem Süßigkeitenregal. Alles Ton in Ton gehalten, damit es schön zueina…

Sew Along: Kosmetiktasche: Die Geschichte eines ungeplanten Nähstückes

Bild
Heute ist schon der letzte Termin zu MiriD Sew-Along.

Ziel war eine Kosmetiktasche. Davon habe ich schon so einige genäht, also grundsätzlich kein Problem für mich. Fix zugeschnitten und genäht; ach waren wir heute schnell fertig und dann das:


Ich hab die Abnäher vergessen...
Jetzt weiß ich warum es so schnell ging. Und eigentlich wollt ich auch noch den oberen Rand mit einer Paspel verzieren. Das hatte sich nämlich hier bewährt:


Die Kosmetiktasche passend zum Rock... Egal. Jetzt ist es mehr ne Handtasche, aber es passt noch immer einiges rein (nur halt weniger als geplant).


Beim nächsten Mal mach ich das Ganze dann mit etwas mehr Konzentration und dann kommt auch das raus, was geplant wurde.

Aber die entstandene Tasche ist auch schick und findet über kurz oder lang in jedem Fall eine Verwendung.

Viele Grüße. Anja.

Sewing Secrets: Nähhelfer

Bild
Steffi von kreativ oder primitiv hat eine wunderbare Serie über Sewing Secrets gestartet.

Los geht es mit den Nähhelfern.


 1. Schneidematte

In meiner Nähecke ist nicht so viel Platz und ich habe daher früher meist auf dem Bügelbrett zugeschnitten. Das ist aber wegen seiner Weichheit und begrenzten Breite eher unpraktisch, daher ist die Schneidematte super vor allem im Zusammenhang mit dem

2. Rollenschneider



Eine fantastische Erfindung diese Rollenschneider. Nicht nur gerade Schnitte für Patchworkprojekte, auch Kleidung schneidet sich schnell und sauber zu. Kann sein, dass mir der Rollenschneider die engen Kurven, durch die er muss irgendwann mal krumm nimmt, aber bisher habe ich da keine Beschwerden.

3. Patchworklineal



Ich habe bisher nur ein kleines Lineal (15x15), aber ich liebe es. Gerade geschnittene Kanten sind kein Problem mehr. Ich erinnere mich an frühere Projekte, wo lange gleichmäßig breite Streifen benötigt werden. Die waren IMMER krumm. Mit dem Lineal ist das vorbei. Und w…

Spring Style Along- It’s all about glitter

Bild
Mhh, Accessoires...

So weit bin ich noch nicht. Ich bin auch gar nicht so der BlingBling Typ.

Diese Woche ist auch nicht ganz so viel passiert. Aber für eine kleine Zusammenfassung reicht es.

Ich habe Schnittmuster ausgeschnitten (das kann sich ziehen, vor allem wenn eine 2-jährige mitmachen möchte und man versucht sie mit Knöpfen und Malen abzulenken) und ein T-Shirt genäht.

Das Nautic Shirt


Passend mit den Ankern. Es hat mich aber etwas an Nerven gekostet, da eine eher spartanische Beschreibung in Englisch ohne Bilder nicht das einfachste ist. Aber das Ergebnis hat mich versöhnt.

Der Abschluss am Hals wird anders als üblich auch mit der Zwillingsnaht gemacht.


An der rückwertigen Naht sieht man, dass ich da noch Potenzial habe (die Leiterin meines letztjährigen Nähkurses würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, sie hat immer peinlich genau auf den richtigen Abstand bei der Zwillingsnaht geachtet), aber von außen siehts ja keiner.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mag ich meine…

Jahresprojekt 2015: Regenbogen - April: rosa

Bild
Da ist er schon vorbei: Mein erster Monat als Blogger. Ich habs doch ganz gut hinbekommen. Nicht alles läuft nach Plan und nicht immer kann ich Erfolge bei den Projekten vermelden, aber es ist wirklich einfacher sich den verschiedenen Themen zu widmen und alles in mehr als einem Foto erklären zu müssen.

Damit kommen wir zur Farbe des Monats beim Regenbogenprojekt: rosa

Im Prinzip gar nicht meine Farbe, aber ich habe eine kleine Tochter und schon wird das Farbschema abgedeckt (ich achte aber drauf, dass es im Gesamten ausgeglichen ist).

Und just gerade hatte das Kind Geburtstag und zu diesem Anlass gabs ein Shirt mit einer applizierten Zwei drauf. Das war einer der ersten Versuche einer Applikation auf Jersey und sieht dementsprechend verbesserungswürdig aus. Inzwischen hab ich in dem Bereich aber hinzugelernt.


Vorne eine kleine 2, hinten die Große (wie auf einem Fussballtrikot). Der Schnitt ist das Raglanshirt von Lillesol und Pelle. Ein absoluter Klassiker bei uns, da kann ich mich b…