meine persönliche Challenge - APRIL

Was lange währt wird endlich gut. So kann man meine Challenge zu den Blusenstoffen wohl nennen. Im April wollte ich damit fertig sein, hat jetzt aber irgendwie bis Juni gedauert. Dafür aber jetzt umso schöner.


Aber es waren auch 3 Blusen (kann man jetzt als Ausrede nehmen). Nummer 1 ist Bluse Ella von SO!Pattern aus Jersey. Geht super. Eine Nummer kleiner zugeschnitten und ansonsten keine Änderungen. Den Kragen fand ich schon bei der Webware-Version im Februar toll und auch beim Jersey sieht das schick aus.


Nummer 2 ist Bluse Summer von Fadenkäfer.  Hier habe ich die vordere Knopfleiste komplett verlängert und es gefällt mir sehr gut. Ich bin immer wieder erstaunt, warum ich so lange mit den Knopflöchern warte. Beim ersten Anziehen bin ich immer wieder überrascht wie gut die Bluse sitzt.


 Hals und Ärmel habe ich mit Schrägband eingefasst und das gibt einen schönen Kontrast.


Und als letztes Bellah von prülla. Genäht aus ganz leichtem Stoff und davor hatte ich Respekt. Der war aber unnötig. Das Ergebnis ist toll.


Die Ärmel lasse ich so lang, auch wenn das nicht so typisch Bluse ist. Aber ich mag so was einfach zu gern.


Und diesmal habe ich die Bluse hinten direkt angepasst, so ist der Sitz einfach besser. Durch den Stoff fällt sie super.

Damit habe ich meinen Stoffhaufen in jedem Fall ein wenig abgebaut und jetzt geht's weiter mit dem Projekt aus dem Mai (das auch noch nicht komplett fertig ist) ;)

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    drei sehr schöne Blusen.
    Vor allem die Einfassung mit Schrägband ist dir gut gelungen. Das ist ja mein persönlicher Angstgegner.
    Toll, dass du deine Challenge durchziehst. Ein bisschen dem Zeitplan hinterher sein macht da auch nichts. Die Ergebnisse sollen sich ja schließlich auch sehen lassen können.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar